• Nico Kronenberg

NBA: Toronto Raptors überraschen LA Lakers

Mit dem ersten Spiel der Oklahoma City Thunders in Orlando ist auch der letzte Deutsche NBA Spieler Dennis Schröder zurück auf dem Parkett. Zudem spielten die Titelverteidiger ihr Auftaktmatch in der NBA-Bubble.



Oklahoma City Thunders-Utah Jazz 110:94


Das Team rund um Donavon Mitchell gewann am Donnerstag das Auftaktmatch gegen die New Orleans Pelicans, beim zweiten Spiel in Orlando mussten sich die Utah Jazz hoch geschlagen geben. Bereits zur Halbzeit führten die Oklahoma City Thunders mit 24 Punkten, dabei überzeugte besonders Danilo Gallinari, welcher 11 seiner 15 Punkte im ersten Viertel auflegte. Die Jazz taten sich schwer gegen das offensiv ausgelegt Team aus Oklahoma mit den drei Point-Guards Chris Paul, Shai Gilgeous-Alexander und Dennis Schröder. Gemeinsam legten die drei Spieler 51 der 110 erzielten Punkte auf.


New Orleans Pelicans-Los Angeles Clippers 103:126


Die Los Angeles Clippers stellten einen neuen Franchise-Rekord auf: 16 Dreier erzielten die Clippers in der ersten Halbzeit. Am Ende erzielten die Clippers 75 ihrer 126 Punkte von der Dreier-Linie. Zion wurde erneut von den Ärzten eingeschränkt und durfte gerade einmal 14 Minuten spielen. Gemeinsam erzielten die Clippers-Stars Kawhi Leonard und Paul George 52 Punkte, diese Leistung dürfte alle Mitfavoriten auf den Titel einschüchtern.


Toronto Raptors-Los Angeles Lakers 107:92


Die Titelverteidiger aus Toronto gingen als großer Underdog in die Partie gegen die Los Angeles Lakers. Seit dem Titelgewinn hat sich einiges getan: Kawhi Leonard verließ Kanada in Richtung Los Angeles, dadurch mussten Spieler wie Fred VanVleet und Pascal Siakam mehr Verantwortung übernehmen. In der bisherigen Saison überzeugten die "Dinos" aus Toronto mit einer guten Balance aus Verteidigung und Offensive. Auch beim Match gegen die Lakers war die Balance der Weg zum Erfolg. Anthony Davies und LeBron James wurden eng verteidigt und hatten kaum die Chance Punkte zu erzielen, eine dritte Scoreroption fehlt den Lakers bereits die ganze Saison über.

Der sechsfache All-Star Kyle Lowry legte einer seiner besten Performances des Jahres auf, er erzielte 33 Punkte und ergatterte 14 Rebounds, zudem legte der britische Nationalspieler OG Anunoby 23 Punkte auf.


Weitere Ergebnisse:

Indiana Pacers-Philadelphia 76ers 127:121

Miami Heat-Denver Nuggets 125:105



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen