• Nico Kronenberg

NBA: Welche Teams überraschen könnten

LA Lakers, LA Clippers und Milwaukee Bucks so heißen für die meisten Experten und Fans die Favoriten auf den NBA-Titel.


Bildrechte:warehousediscounts.co.uk

Lebron James & Anthony Davies vs Paul George & Kawhi Leonard, LA Lakers vs LA Clippers, so könnte das Finale der Western Conference Ende September heißen. Am 31.7.2020 startet die NBA erneut mit dem Spiel Utah Jazz vs New Orleans Pelicans. Alle Teams befinden sich im Disney World Orlando in einer "Bubble", kein Kontakt zur Außenwelt ist erwünscht. Ein Barber Shop, mehrere Teiche, ohne Ende Golfplätze und viel mehr befindet sich auf dem 14.000 Fußballfelder großen Gelände von World Disney.



Im ersten Jahr ohne Dirk Nowitzki läuft es sehr gut für die Dallas Mavericks. Das neue Duo Kristaps Porzingis und Luka Doncic kommt immer mehr in Fahrt, immer wieder musste einer der beiden Stars durch kleinere Verletzungen aussetzen, kurz vor der Corona-Pause konnten beide Spieler erstmals über einen längeren Zeitraum gemeinsam auf dem Court stehen. Das Pick´ n Roll der Beiden funktioniert immer besser, Doncic ist weiterhin der Spielmacher, aber im Gegensatz zum letzten Jahr kann Porzingis in wichtigen Situation übernehmen. Das größte Problem der Dallas Mavericks: Einen dritten konstanten Spieler, welcher immer über 15 Punkte pro Spiel liefert, fehlt den Mavericks, Seth Curry und Tim Hardaway Jr können beide immer wieder aufdrehen sind aber nicht konstant genug, nichtsdestotrotz harmoniert das Team außerhalb des Basketballplatzes sehr gut. Alle Spieler verbringen viel Zeit miteinander und verstehen sich gut.

Mit einem guten Run in den Playoffs könnte es für die Dallas Mavericks weit gehen.



Bei den Denver Nuggets hat sich während der Corona-Pause einiges verändert. Bereits vor der Corona-Pause hatten die Nuggets eine 43-22 Bilanz und stehen damit auf Platz drei der Western Conference. Mit über 20 Punkten, 10 Rebounds und sechs Assist pro Spiel im Schnitt ist Nikola Jokic der Leader des Teams, allerdings war er in keiner guten körperlichen Verfassung, während der Corona-Pause hat der Serbe um die 20 Kilos verloren.

Bol Bol könnte neben Jamal Murray ein wichtiger Faktor in den Playoffs werden. Bol Bol ist mit seinen 20 Jahren einer der jüngsten Spieler der Liga, an der 44 Stelle wurde der Sudanese von den Denver Nuggets gedraftet im vergangenen Jahr, trotz seiner Größe hat Bol Bol einen guten Wurf und kann dem Gegner von außerhalb der 3 Punkte Linie wehtun, allerdings war er eine lange Zeit verletzt und kehrte erst in Orlando erstmals zum Team.

Ähnlich wie die Dallas Mavericks könnten auch die Denver Nuggets einige Fans überraschen.


Die Philadelphia 76ers zählen zu den größten Enttäuschungen der bisherigen Saison, mit einer 39-26 Bilanz stehen die Sixers auf Platz fünf der Eastern Conference, somit würde das Team rund um Ben Simmons und Joel Embiid in der ersten Runde der Playoffs auf die Miami Heat treffen.

Ben Simmons war der größte Point Guard der Liga mit einer Größe von 2,08 Meter, allerdings warf der Spielmacher gar nicht von außerhalb der 3 Punkte Linie, somit fehlten die Punkte von jenseits der 3 Punkte Linie. Ab jetzt wird er auf der Power Forward Position starten und Shake Milton auf der Point Guard Position. Ben Simmons wird weiterhin das Spiel machen, allerdings soll Milton außerhalb des Kreises freistehen und 3-Punkte Würfe treffen.

Sollte diese Saison nicht gut ausgehen, könnte Ben Simmons oder Joel Embiid getradet werden.


Nichtsdestotrotz wäre es eine Überraschung, wenn die Lakers/Clippers oder Bucks nicht gewinnen sollte.

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen